Zum Hauptinhalt springen

Un Café, Café crème oder Café au lait?


Coffee-Time „Frankreich“ in St. Paul

Auf der Suche nach landestypischen Kaffeespezialitäten für unsere Coffee-Time stellten wir heute die französische Kaffeekultur vor. Hier gilt: der Kaffee muss stark sein! Bestellt man also in Frankreich eine Tasse Kaffee, erhält man dort anstatt die uns geläufige Filter-Variante einen Espresso. Der für uns „normale Kaffee“ wird dagegen von den Franzosen als Café allonge – also als verlängerter Kaffee – bezeichnet. Mit der sogenannten French Press wird der Kaffee ohne weitere Hilfsmittel für einen puren Genuss zubereitet. Kaffeepulver wird mit heißem Wasser übergossen und nach einer 3 bis 6-minütigen Ziehzeit wird der Kaffeesatz nach unten gepresst. Nicht nur bei der Zubereitung, sondern auch bei der Art des Zusichnehmens existieren Unterschiede. Gerne tunken unsere Nachbarn zum Frühstück ein Croissant in ihren Café au lait. Nach einem schweren Abendessen wirkt Café sehr belebend.

Unsere Bewohner*innen genossen ihren Café mit aufgeschlagener Milch verfeinert oder schwarz aus der French Press. Für beide Varianten gab es einen Daumen hoch! 


Zurück

Kontakt

creatio Management- und Beratungsgesellschaft mbH
Arnold-Janssen-Str. 1a
54516 Wittlich
Tel.: 06571 - 95 467-0
Fax: 06571 - 95 467-150

info@creatio-online.de